• Boeing prognostiziert Bedarf an fast 1,5 Millionen Piloten und Technikern bis 2035

    Mehr als 800.000 Flugbegleiter werden in den kommenden 20 Jahren benötigt

    OSHKOSH, Wisconsin,  25 Juli 2016 - Boeing hat heute auf der EAA AirVenture Oshkosh seinen 2016 Pilots and Technicians Outlook veröffentlicht. Im Outlook prognostiziert Boeing für die nächsten 20 Jahre einen Bedarf an fast 1,5 Millionen Piloten und Technikern.

    Die angesehene Branchenstudie, die in diesem Jahr zum siebten Mal herausgegeben wird, prognostiziert den Bedarf an Piloten und Technikern für die weltweit wachsende Verkehrsflugzeugflotte für die nächsten 20 Jahre. Erstmals wird in diesem Jahr auch auf den Bedarf an Kabinenpersonal eingegangen.

    Boeing schätzt den Bedarf der globalen kommerziellen Luftfahrtbranche für den Zeitraum von 2016 bis 2035 auf etwa:

    • 617.000 neue Piloten
    • 679.000 neue Wartungstechniker für den Verkehrsflugzeugbereich
    • 814.000 neue Flugbegleiter

    Im Vergleich zum letzten Jahr zeigt die diesjährige Studie einen um 10,5 Prozent erhöhten Bedarf an Piloten und einen um 11,3 Prozent erhöhten Bedarf an Wartungstechnikern. Diese erhöhte Nachfrage wird von Änderungen in der Flottenzusammensetzung und dem allgemeinen Flottenwachstum angetrieben.

    Der 2016 Pilots and Technicians Outlook spiegelt einen weltweiten Bedarf an etwa 31.000 neuen Piloten, 35.000 neuen Technikern und 40.000 Flugbegleitern pro Jahr wider.

    Der asiatisch-pazifische Raum stellt aufgrund des Wachstums im Single-Aisle Markt, angetrieben von Low-Cost-Carriern, 40 Prozent des weltweiten Bedarfs dar. Der Bedarf in Nordamerika ergibt sich aus neuen Marktchancen in Kuba und Mexiko. In Europa hat ein starker Markt innerhalb der Europäischen Union zu einer Steigerung der Nachfrage geführt.

    Weitere detaillierte Zahlen können Sie der englischen Originalmeldung online entnehmen.