• Boeing und SWISS bestätigen Bestellung für eine weitere 777-300ER

    Die Schweizer Fluggesellschaft hat ihre zehnte 777 bestellt und 2016 bereits sechs dieser Flugzeuge erhalten

    Zürich,  26. Oktober 2016  - Boeing und Swiss International Air Lines (SWISS) haben heute eine neue Bestellung für eine 777-300ER (Extended Range) mit einem Wert von 339,6 Millionen US-Dollar nach aktuellen Listenpreisen bestätigt. Die Schweizer Airline hatte zuvor bereits neun 777 Flugzeuge bestellt und in diesem Jahr sechs dieser Flugzeuge in Empfang genommen. Damit etabliert SWISS die 777-300ER kontinuierlich weiter als ihr Flaggschiff.

    „Die 777-300ER wird für viele Jahre das Rückgrat unserer Langstreckenflotte bilden“, sagte Peter Wojahn, Chief Technical Officer, Swiss International Airlines. „Als einer der größten Betreiber der 777-300ER in Europa können wir dank dieses super-effizienten Langstreckenflugzeugs unseren Passagieren ein unübertroffenes Angebot an Frequenzen und Passagierkomfort zu vielen internationalen Märkten bieten.“

    Die 777-300ER ist das treibstoff- und kosteneffizienteste Flugzeug seiner Klasse und das verlässlichste Twin-Aisle-Flugzeug der Welt. Zudem ist es das Passagierflugzeug mit der größten Frachtladefähigkeit.

    “Wir schätzen das fortwährende Vertrauen von SWISS in das 777 Programm und sind stolz, dass die 777-300ER weiterhin eine bedeutende Rolle in den Expansionsplänen der Airline spielt“, sagte Monty Oliver, Vice President, European Sales, Boeing Commercial Airplanes.

    Die 777-300ER hat bereits viele Auszeichnungen erhalten und wurde in Fluggastumfragen als „Best Aircraft Type“ ausgezeichnet. Mit Hinblick auf Treibstoffverbrauch, Sitzladekosten und Leistung wurde die 777 als „Best in Class“ gewürdigt. Darüber hinaus wurde die 777-300ER unter anderem als „Best Residual Value for a Twin Aisle Airplane“ prämiert.