• Boeing beginnt 787 Dreamliner Pilotenschulungen mit Erstkunde ANA

    Start der 787-Flugtrainings ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Erstauslieferung

    SEATTLE (im US-Bundesstaat Washington),  26 April 2011 - 

    Gemeinsam mit dem Erstkunden ANA (All Nippon Airways) hat Boeing die Pilotenschulungen für den 787 Dreamliner gestartet. Anfang des Monats begann für zehn Piloten von ANA das Trainingsprogramm mit Klassenunterricht in Tokio. Das Training an Simulationsgeräten begann am 23. April am Boeing Flight Services Schulungsstandort in Seattle, Washington. Die Erstauslieferung der 787 ist für das dritte Quartal dieses Jahres geplant.

    „Der Beginn der Kundenschulungen ist ein spannender Meilenstein eines jeden neuen Flugzeugprogramms“, sagte Sherry Carbary, Vice President, Boeing Flight Services. „Beim 787 Dreamliner Programm sehen wir die Erfolge einer besonderen Arbeitsbeziehung zwischen Boeing und ANA. Wir haben mehr als vier Jahre mit ANA zusammengearbeitet und dabei Evaluierungen der Simulatoren, Lehrplanüberprüfungen und Cross-Trainings durchgeführt, sodass jedes Team von dem anderen lernen konnte“, sagte Carbary.

    Das Boeing 787-Flugtrainingsprogramm setzt eine innovative Reihe an Trainingsgeräten ein, darunter einen Full-Flight-Simulator, ein Flugtrainingsgerät sowie eine Desktop-Simulationsstation, um zu gewährleisten, dass die Piloten bereit sind, den Dreamliner zu fliegen.

    Mit den 787-Pilotentrainingskursen können Piloten innerhalb von fünf bis 20 Tagen Training auf das neue Flugzeug überwechseln, je nach Erfahrung des Piloten. Angesichts des hohen Grads an Kommunalität zwischen den beiden Flugzeugmodellen, können sich Boeing 777-Piloten in nur fünf Tagen qualifizieren, die 787 zu fliegen.

    „Dies ist ein wichtiger Meilenstein für unser Unternehmen“, sagte Hideyuki Shibuichi, Senior Vice President, Flight Operations bei ANA. „Unsere Piloten zu schulen und vorzubereiten ist eine wichtige Voraussetzung, um vorbereitet zu sein, wenn wir später in diesem Jahr das Flugzeug in Empfang nehmen.“

    Um die Trainings den Kunden rund um die Welt näher zu bringen, hat Boeing ein Netzwerk von acht 787-Schulungseinrichtungen an fünf globalen Standorten aufgestellt: in Seattle, Singapur, Tokio, London Gatwick und Shanghai.

    # # #

    Kontakte Boeing:
    Scott Lefeber, 787 Communications, +1 425-266-5824, scott.s.lefeber@boeing.com
    Jim Condelles, Communications Manager, Boeing Flight Services, +1 206-766-2924