• Boeing und ANA schließen Überprüfung der Betriebsbereitschaft der 787 ab

    TOKIO,  12 Juli 2011 - 

    Boeing und ANA haben am Wochenende die Überprüfung der Betriebsbereitschaft der 787 in Japan abgeschlossen. Im Rahmen der Überprüfung flogen ANA-Piloten gemeinsam mit Boeing den Dreamliner auf Strecken von Seattle nach Tokio sowie von Tokio aus zu vier Flughäfen in ganz Japan, darunter Osaka (Itami und Kansai), Okayama und Hiroshima. Zudem konnte das Wartungs- und Bodenpersonal von ANA weitere Erfahrung mit dem Flugzeug machen.

    „Es war eine sehr wertvolle Erfahrung für unsere Teams, schon vor der Inbetriebnahme des Flugzeugs damit arbeiten zu können“, sagte Katsunori Shimazaki, ANA Corporate Planning Senior Manager. „Unsere Crews freuen sich schon sehr darauf, die ersten Linienflüge mit der 787 später in diesem Jahr durchzuführen.“

    Teams von ANA und Boeing prüften mehr als einhundert Verfahren, unter anderem das Schleppen des Flugzeugs, Überprüfungen der Bodengeräte, die Einstellung von Daten in die Electronic Flight Bags sowie die Durchführung von Wartungsarbeiten.

    „Der erfolgreiche Abschluss dieses Einsatzes ist eine weitere Bestätigung unserer Pläne für die Inbetriebnahme des ersten, komplett neuen Flugzeugs des 21. Jahrhunderts bei unserem Erstkunden ANA“, sagte Mike Fleming, 787 Services and Support Vice President. „Unsere Teams haben gut zusammengearbeitet und das Verhalten des Flugzeugs entsprach vollends unseren Erwartungen.“

    An jedem Flughafen versammelten sich hunderte Zuschauer und Journalisten, um die Ankunft der aus Tokio kommenden 787 mitzuerleben. Insgesamt feierten mehrere tausend Menschen die Anwesenheit des Dreamliner in Japan.

    „Es war unglaublich, überall die große Begeisterung für die 787 zu sehen“, sagte Scott Fancher, Vice President und General Manager des 787-Programms. „Die Passagiere sind offenbar bereits gespannt darauf, die 787 mit ihrem besonderen Komfort und besseren Umweltleistung selbst zu erleben.“

    Der erste 787 Linienflug von ANA wird entweder auf der Strecke Tokio Haneda-Okayama oder Tokio Haneda-Hiroshima durchgeführt, wenn die Auslieferungen des Flugzeugs später in diesem Jahr beginnen.

    ANA hat Bestellungen für 55 Dreamliner Flugzeuge. ANA wird die 787 im Rahmen ihres gesamten Streckennetzwerks einsetzen. Das Flugzeug wird ein wichtiger Bestandteil ihrer Strategie, ihre Position zu stärken und ihre Wachstums- und Ausbaupläne zu unterstützen.

    # # #

    Kontakte Boeing:
    Lori Gunter, 787 Communications, +1 206-931-5919; loretta.m.gunter@boeing.com
    Rob Henderson, Boeing Japan, +81 (0) 90 1420 9662; robert.j.henderson3@boeing.com
    Jennifer Cram, 787 Communications, +1 425-238-0583; jennifer.k.cram@boeing.com

    Kontakt ANA:
    Ryosei Nomura und Megumi Tezuka, ANA Public Relations, +81-3-6735-1111; publicrelations@ana.co.jp