• Boeing beginnt mit Montage der ersten 737 bei erhöhter Produktionsrate

    • Produktion der Single-Aisle-Flugzeuge steigt auf Rekord von 42 Flugzeugen pro Monat

    RENTON, im US-Bundesstaat Washington,  04 Februar 2014 - 

    Boeing [NYSE: BA] beginnt diese Woche mit der Montage der ersten Next-Generation 737, die bei einer Produktionsrate von 42 Flugzeugen pro Monat gefertigt wird. Seit 2010 wurde die Produktion der 737 um etwa 33 Prozent von 31,5 auf 42 Flugzeuge pro Monat gesteigert – die höchste Rate seit Beginn der 737-Produktion.

    Am frühen Mittwochmorgen werden Mechaniker eine automatisierte Montagevorrichtung mit den ersten Bauteilen der Flügelholme – interne Stützstrukturen der Tragflächen – bestücken. Der Flügelholm ist der erste Schritt in der Fertigung der Tragflächen und der Beginn der Montage des Flugzeugs im Werk in Renton, Washington.

    „Diese Steigerung der Produktionsrate spiegelt einmal mehr unsere Bemühungen wider, das weltweit meistverkaufte Flugzeug so schnell wie möglich an unsere Kunden übergeben zu können”, sagte Beverly Wyse, Vice President und General Manager des 737-Programms bei Boeing Commercial Airplanes. „Effizienzverbesserungen im Werk, von denen viele von unseren Mitarbeitern entwickelt wurden, tragen erheblich dazu bei, die Produktionszahl unserer Flugzeuge erfolgreich steigern zu können.”

    Die erste Next-Generation 737, die mit der neuen Produktionsrate gefertigt wird, soll planmäßig im zweiten Quartal ausgeliefert werden. Wie bereits angekündigt plant Boeing, die 737-Produktionsrate im Jahr 2017 auf 47 Flugzeuge zu erhöhen.