• Gemeinsame Überprüfung bestätigt, dass die Boeing 787 die vorgesehenen hohen Sicherheitsstandards erfüllt

    • Ergebnisse des Berichts von FAA und Boeing bestätigen die Integrität des Designs der 787
    • Empfehlungen für Verbesserungen werden bereits umgesetzt

    EVERETT, im US-Bundesstaat Washington,  19 März 2014 - 

    Die amerikanische Luftfahrtbehörde (Federal Aviation Administration – FAA) und Boeing (NYSE:BA) haben eine umfangreiche Überprüfung der wichtigsten Systeme der 787 abgeschlossen. Die gemeinsame Überprüfung, die im Januar 2013 eingeleitet wurde, umfasste Design, Zertifizierung und Produktion der 787-8. Die Ergebnisse bestätigen sowohl die Integrität des Designs des Flugzeugs als auch die Effektivität der Prozesse, die eingesetzt wurden, um Vorkommnisse, die vor und nach der Zertifizierung des Flugzeugs aufgetreten waren, zu erkennen und zu korrigieren.

    Die Überprüfung hat ergeben, dass die 787 die vorgesehenen hohen Sicherheitsstandards erfüllt, die von der FAA und von Boeing erwartet werden. Der Bericht enthält zudem Empfehlungen, wie die Prozesse der FAA und von Boeing weiter gestärkt werden können.

    „Wir haben die Möglichkeiten, die diese gemeinsame Überprüfung der 787 eröffnet hat, begrüßt", sagte Boeing Commercial Airplanes President und CEO Ray Conner. „Die Ergebnisse bestätigen unser Vertrauen sowohl in das Design des Flugzeugs als auch in die disziplinierten Prozesse, um Vorkommnisse während des Betriebs zu erkennen und zu korrigieren. Ich bin dem gemeinsamen Prüfungsteam für seine harte Arbeit dankbar sowie für seine Empfehlungen, die es uns ermöglichen werden, unsere Prozesse stetig weiter zu verbessern."

    Das Prüfungsteam hat vier Empfehlungen für Boeing erarbeitet, von denen sich drei auf die Verbesserung des Austauschs von Informationen, Standards und Erwartungen zwischen Boeing und seinen Zulieferern beziehen. Boeing hat bereits entscheidende Schritte unternommen, diese Empfehlungen umzusetzen.

    Die vierte Empfehlung ermutigt Boeing, den sogenannten "Gated Process" für Entwicklungsprogramme weiterhin einzusetzen und stetig weiterzuentwickeln.

    "Gated Process" bezieht sich auf die strikten Kriterien, die bei der Entwicklung neuer Flugzeugmodelle befolgt werden. Damit wird sichergestellt, dass ein ausreichender Reifegrad erreicht wird, bevor ein Programm zu entscheidenden Meilensteinen wie Abschluss des Designs, Produktionsstart und Indienststellung übergeht.

    Boeing hat seit dem Start des 787-Programms eine Reihe von Verbesserungen der Prozesse der Flugzeugentwicklung implementiert. Dazu zählte auch eine Restrukturierungsmaßnahme im vergangenen Jahr, mit der alle kommerziellen Flugzeugentwicklungsprogramme unter einer Dachorganisation zusammengefasst wurden.

    Den vollständigen Bericht finden Sie hier.