• Boeing ecoDemonstrator 787 erprobt Innovationen für effizienteren Luftverkehr

    Erprobung von digitalen Technologien, Fernsensoren und eis-phoben
    Flügelbeschichtungen zur Reduzierung von Kraftstoffverbrauch, Emissionen und Fluglärm

    SEATTLE,  14 November 2014 - Der Boeing [NYSE: BA] ecoDemonstrator 787 hat Testflüge aufgenommen, bei denen mehr als 25 neue Technologien erprobt werden, die die Umweltleistungen der Luftfahrt während allen Flugphasen verbessern sollen.

    Das Boeing ecoDemonstrator Programm beschleunigt Erprobung, Optimierung und Einsatz neuer Technologien und Methoden, die die Effizienz erhöhen und den Fluglärm reduzieren können. Diese neue Testrunde mit dem 787 Dreamliner ZA004 wird Software und Verbindungstechniken in Hinblick auf Effizienz im Betrieb evaluieren, Fernsensoren zur Reduzierung von Verkabelung; Verbesserungen der Aerodynamik und Flugsteuerung für bessere Treibstoffeffizienz, sowie eis-phobe Beschichtungen der Flügel zur Reduzierung von Eisablagerungen erproben.

    “Der Fokus des ecoDemonstrators liegt auf Technologien, die die Gate-zu-Gate-Effizienz der Fluggesellschaften verbessern und Treibstoffverbrauch, Emissionen und Fluglärm reduzieren”, sagt Boeing Commercial Airplanes President und CEO Ray Conner. “Mit dem ecoDemonstrator-Programm investiert Boeing weiterhin in Innovationen, die der Umwelt und unseren Kunden zugute kommen.“

    ecoDemonstrator 787 Tests umfassen:

    • NASA Airborne Spacing for Terminal Arrival Routes (ASTAR) zur Verbesserung der Effizienz bei der Landung
    • Neue Treibhausgas-Sensoren, die in Zusammenarbeit mit Japan Airlines und anderen Partnern evaluiert werden
    • Echtzeit-Darstellung von Turbulenzen in Zusammenarbeit mit Delta Air Lines um die Effekte moderater und größerer Turbulenzen abzuschwächen, was zu verbesserten Flugleistungen und Passagierkomfort führt
    • Instrumentenlandesysteme für neue und ältere Flugzeuge, um Landevorgänge zu optimieren und Kraftstoffverbrauch zu reduzieren
    • Drahtloses Sensorennetzwerk an Bord und Mikro-elektromechanische Mikrofonsysteme um Verkabelungen und Gewicht zu reduzieren
    • Zugangstüren an den äußeren Tragflächen, hergestellt aus aufbereiteten 787 Kohlenstofffasern um Materialkosten und Fabrikabfälle zu reduzieren 

    Der ecoDemonstrator 787 hat im Juli Testflüge für eine von Boeing entworfene Schalldüse aus Keramik-Matrix-Verbundwerkstoffen abgeschlossen, um Gewicht und Lärm zu reduzieren. Diese Erprobungen waren Teil des FAA-Programms Continuous Lower Energy, Emissions and Noise (CLEEN), einem fünfjährigen Wettbewerbsprogramm dessen Kosten unter den Teilnehmern aufgeteilt wurden.

    Der 787 Dreamliner bietet Fluggesellschaften unerreichte Treibstoffeffizienz und außergewöhnlicher Umweltleistungen durch Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs und der Kohlenstoffemissionen um 20 Prozent im Vergleich zu heutigen Flugzeugen vergleichbarer Größe.

    2011 testete das ecoDemonstrator Programm mit einer Next-Generation 737 von American Airlines 15 Technologien, sowie Aspekte des Advanced Technology Winglets, das die Kraftstoffeffizienz der 737MAX um bis zu 1,8 Prozent verbessern wird. In 2015 wird das ecoDemonstrator Programm in Zusammenarbeit mit der TUI Travel Group und der NASA weitere Technologien an einer 757 testen.

    Zu den Zulieferern und Partnern für die ecoDemonstrator 787-Technologien und Testflüge gehören Rolls Royce, Honeywell, Rockwell Collins, General Electric und Panasonic. Weitere Informationen zu den ecoDemonstrator 787 Technologien und eine vollständige Liste der Zulieferer und Partner finden Sie unter: www.newairplane.com/environment/#/ecoDemonstrator/.