• Boeing, Ethiopian Airlines und Vital Voices Global Partnership ermöglichen gemeinsamen Hilfsflug

    EVERETT, Washington,  1. Feb. 2015 - Boeing (NYSE: BA) ), Ethiopian Airlines und drei verschiedene non-Profit Organisationen, konnten gemeinsam mehr als 4.000 Pfund (1.814 Kilogramm) medizinische Ausstattung und Ausrüstung für Hilfsorganisationen und Krankenhäuser nach Äthiopien und Somalia liefern. Die Lieferungen, die mit dem Überführungsflug des neuesten 787 Dreamliner von Ethiopian Airlines befördert wurden, gelangten über Vital Voices Global Partnership, Horn of Africa Neonatal Development Services (HANDS) and Seattle Alliance Outreach (SAO) an eine Reihe medizinischer Einrichtungen.

    „Ethiopian Airlines nimmt weiterhin mit seinem Engagement im Bereich Corporate Social Responsibility in Äthiopien eine führende Rolle ein. Wir freuen uns, mit diesem Überführungsflug auch die Lieferung dringend benötigter medizinischer Ausstattung in das benachbarte Somalia zu unterstützen“, sagte der CEO von Ethiopian Airlines, Tewolde GebreMariam. „Als Fluggesellschaft des Landes Äthiopien werden wir nicht nur als Airline, sondern auch als Überbringer lebenswichtiger Dienste für die Bevölkerung Äthiopiens wahrgenommen. Wir sind stolz darauf gemeinsam mit Boeing unserem Volk und unserem Land zu helfen“.

    Teil der Hilfslieferung ist ein Autoklav zur Sterilisation chirurgischer Geräte, der von einem neuen Dialysezentrum in Äthiopien genutzt werden wird, sowie einer neonatologischen Ausrüstung für das Jimma University,College of Public Health & Health Sciences, das sich der Lebensrettung von Kleinstkindern widmet. Vital Voices Global Partnership wird Medikamente, Computer und medizinisches Gerät im Wert von etwa 68.000 US-Dollar aufwärts von Addis Abeba an die Dr. Hawa Abdi Stiftung in Somalia senden; eine Hilfsorganisation, die durch Zugang zu Gesundheitsfürsorge Grundbedürfnisse der Bevölkerung deckt.

    „Der Vital Voices Northwest Council war begeistert von Seattles Enthusiasmus und großzügigen Spenden für diesen wichtigen Zweck”, sagte Rosita Van Coevorden, Vorsitzende des Vital Voices Northwest Council. „Wir freuen uns, modernste medizinische Ausstattung, wie zum Beispiel Krankenhausgerechte Defibrillatoren spenden zu können, die im Hawa Abdi Krankenhaus dringend benötigt wird“.

    „Ethiopian Airlines ist ein aktiver Partner im Humanitarian Delivery Flights Programm von Boeing Global Corporate Citizenship”, sagte Liz Warman, Direktorin von Boeings Global Corporate Citizenship Programm in der Nordwest Region. “Wir haben eine lange gemeinsame Tradition, nicht nur im Kauf und Verkauf von Flugzeugen, sondern auch in der Zusammenarbeit und Nutzung unserer jeweiligen Ressourcen, um bei der Lieferung von medizinischem Bedarfsmaterial und medizinischen Geräten an diejenigen, die es in Äthiopien und Somalia am dringendsten benötigen, zu helfen.“

    Das Boeing Humanitarian Delivery Flights Programm ist eine Zusammenarbeit zwischen Boeing, Fluggesellschaften und non-Profit Organisationen mit dem Ziel, weltweit humanitäre Hilfe für hilfsbedürftige Menschen und Krisenregionen zu leisten. Seit dem Beginn des Boeing Humanitarian Delivery Flight Programms 1992 hat das Unternehmen in Zusammenarbeit mit über 50 Fluggesellschaften aus aller Welt über 170 humanitäre Auslieferungsflüge unterstützt; darunter 10 im Jahr 2014.

    Ethiopian Airlines ist der erste afrikanische Betreiber der 787. Ethiopian Airlines betreibt derzeit eine reine Boeing-Flotte mit 737, 757, 767, 777 und 787 Flugzeugen im Passagierbetrieb und 757, MD11, 777 und eine 737-400F Flugzeugen im Frachtbereich.