• Boeing-Nachrichten von der Farnborough Airshow

    14. Juli 2016 - Während der Farnborough Airshow konnte Boeing Bestellungen und Kaufverpflichtungen im Wert von mehreren Milliarden US-Dollar für Produkte und Dienstleistungen verschiedener Unternehmensbereiche bekanntgeben, darunter Verteidigungsplattformen, Verkehrsflugzeuge und Dienstleistungsvereinbarungen.

    Insgesamt gaben Kunden in dieser Woche Bestellungen und Kaufverpflichtungen für 182 Verkehrsflugzeuge von Boeing mit einem Wert von 26,8 Milliarden US-Dollar nach aktuellen Listenpreisen bekannt. Boeing hat 2016 bisher 321 Netto-Bestellungen verbucht, wie das Unternehmen auf seiner heute aktualisierten Boeing Orders & Deliveries Website mitteilte. Außerdem meldeten Kunden Dienstleistungsvereinbarungen im Wert von mehreren Milliarden US-Dollar für die Laufzeit der Verträge, darunter auch die größte Commercial Services Bestellung in der Unternehmensgeschichte von Boeing.

    Das britische Verteidigungsministerium kündigte eine Vereinbarung zum Kauf von 50 Apache AH-64E Helikoptern im Wert von 2,3 Milliarden US-Dollar an und bestätigte den Erwerb von neun P-8A Poseidon Seeaufklärungsflugzeugen für die Royal Air Force (RAF). Boeing und die britische Regierung gaben eine langfristige Partnerinitiative zur Förderung von Wachstum und Wohlstand bekannt. Diese schließt unter anderem die Schaffung von 2.000 neuen Arbeitsplätzen durch Boeing in Großbritannien sowie zusätzliche Ausschreibungsmöglichkeiten für britische Zulieferer bei Boeing Programmen ein.

    Boeing stellte auf der Airshow seinen neuen Current Market Outlook vor, in dem das Unternehmen für die nächsten 20 Jahre einen Bedarf von 39.620 neuen Flugzeugen im Wert von 5,9 Billionen US-Dollar prognostiziert.

    Embraer und Boeing gaben eine Kooperationsvereinbarung zur gemeinsamen Vermarktung und Betreuung der KC-390, einem Multimissions- und Luftbetankungsflugzeug, bekannt.

    Einige Highlights des Boeing Flugprogramms bildeten unter anderem der ANA 787-9 Dreamliner, die 737 MAX, die P-8A und die F/A-18F Super Hornet.

    Die vollständige englische Originalmitteilung mit einer Übersicht aller Bestellungen finden Sie hier.