• Boeing, TUI Group schließen Bestellung für 10 737 MAX und einen 787-9 Dreamliner ab

    Tourismuskonzern führt Flottenmodernisierung mit mehr als 70 Boeing Flugzeugbestellungen seit 2013 fort

    12. Juli 2016 - Boeing und die TUI Group, der weltweit führende Tourismuskonzern, haben heute auf der Farnborough Airshow eine Bestellung für 10 737 MAX 8 und einen 787-9 Dreamliner abgeschlossen. Die Bestellung mit einem Wert von 1,4 Milliarden US-Dollar nach aktuellen Listenpreisen umfasst zudem eine Option für eine zusätzliche 787-9.

    Mit der heutigen Bestellung liegt der Auftragsbestand an noch nicht ausgelieferten Flugzeugen für die TUI Group bei drei 787-9 sowie 70 737 MAX Flugzeugen.

    Die TUI Group hat im vergangenen Jahr ihre auf fünf Jahre angelegte Nachhaltigkeitsstrategie 'Better Holidays Better World 2015-2020' bekanntgegeben. Die drei Säulen der Strategie werden dazu beitragen, die Zukunft des nachhaltigen Tourismus mitzugestalten. Eine der Säulen steht für das Ziel von TUI, bis 2020 die CO2-effizientesten Airlines Europas zu betreiben und die CO2-Intensität ihres Betriebs um weitere 10 Prozent zu senken.

    „Mit der 737 MAX werden wir unsere Kunden auf der Kurzstrecke weiter, effizienter und mit mehr Komfort befördern können und das mit geringeren Auswirkungen auf die Umwelt. Die 737 MAX wird deutlich dazu beitragen, unsere Verpflichtung, die Kohlenstoffintensität unseres Betriebs weiter zu reduzieren, zu erfüllen“, sagte David Burling, Mitglied des Vorstandes und verantwortlich für die TUI Group Airlines.

    Die 737 MAX setzt modernste CFM International LEAP-1B Triebwerke, Advanced Technology Winglets und andere Optimierungen ein, für höchste Effizienz, Zuverlässigkeit und Passagierkomfort im Single-Aisle Markt . Das neue Single-Aisle Flugzeug wird einen um 20 Prozent geringeren Treibstoffverbrauch aufweisen als die ersten Next-Generation 737 Flugzeuge sowie die niedrigsten Betriebskosten in ihrer Klasse – 8 Prozent weniger pro Sitz als der vergleichbarste Wettbewerber. 

    „Die Kunden der TUI Group profitieren von dem unübertroffenen auf Passagierkomfort ausgerichteten Kabinendesign der 787-8, seit die TUI Group 2013 der Erstkunde in Großbritannien wurde“, sagte Boeing Commercial Airplanes President und CEO Ray Conner.

    Die 787-9 ergänzt und erweitert die 787 Familie. Mit einem sechs Meter längeren Rumpf als die 787-8 kann die 787-9 für die TUI Group bis zu 45 zusätzliche Passagiere über eine um 520 Kilometer weitere Strecke transportieren, und dies mit der gleichen herausragenden Umweltleistung – 20 Prozent weniger Treibstoffverbrauch und 20 Prozent weniger Emissionen als die Flugzeuge, die sie ersetzt. Die Airlines der TUI Group betreiben aktuell eine Flotte von 13 787-8 und einer 787-9.

    Die TUI Group hat sich zudem für die GoldCare Component Services für ihre Next-Generation 737 sowie 737 MAX Flotte entschieden und wird damit Erstkunde für das 737 MAX Component Services Programm von Boeing.

    Die TUI Group umfasst sechs Airlines, die eine große Mittel- und Langstreckenflugzeugflotte betreiben, darunter mehr als 100 Next-Generation 737 sowie 14 787 Flugzeuge. Diese Airlines, TUIfly, Thomson, TUIfly Nordic, Jetairfly, Corsair und TUIfly Netherlands, bedienen mehr als 180 Destinationen weltweit.

    Die englische Originalmeldung finden Sie hier.