• Boeing benennt neue führende Manager und startet integrierten Services-Geschäftsbereich

    Chicago,  21 November 2016  - Boeing Chairman, President und CEO Dennis Muilenburg hat am Montag Kevin G. McAllister zum President und CEO von Boeing Commercial Airplanes ernannt. McAllister tritt die Nachfolge von Boeing Vice Chairman Ray Conner in dieser Position an. Muilenburg berief außerdem Stanley A. Deal zum President und CEO von Boeing Global Services, einem neuen Geschäftsbereich, in dem Kundendienstleistungen der bestehenden Geschäftsbereiche Commercial Airplanes und Defense, Space & Security zusammengeführt werden.

    Conner, 61, ist bis Ende 2017 weiterhin Boeing Vice Chairman. Dabei wird Conner eng mit McAllister zusammenarbeiten, um eine umfassende Übergabe der Beziehungen zu Kunden, Zulieferern und Vertretern aus Gesellschaft und Regierung zu gewährleisten sowie Kontinuität im operationellen Bereich und in der Kundenbetreuung sicherzustellen.

    Conner wird zudem den Übergang zu einem integrierten Services-Geschäftsbereich strategisch begleiten und weiterhin an der fortlaufenden Produktentwicklungsstrategie von Boeing Commercial Airplanes beteiligt sein.

    McAllister, 53, kommt nach 27 Jahren bei GE Aviation zu Boeing. McAllister war seit 2014 President und CEO bei GE Aviation Services. Zuvor war er seit 2008 Vice President und General Manager of Global Sales and Marketing. In dieser Funktion wird ihm ein Rekordwachstum des Auftragsbestandes zugeschrieben.

    Boeing Global Services wird Kernkompetenzen von Commercial Aviation Services sowie der Global Services & Support Group des Geschäftsbereichs Boeing Defense, Space & Security zusammenführen. Während Teile der zivilen und militärischen Kundenflottenbetreuung in den zwei bereits bestehenden Geschäftsbereichen verbleiben, wird der neue Bereich ein breites Portfolio von fortschrittlichen Dienstleistungen bieten und Fähigkeiten verschiedener Boeing Tochterunternehmen wie etwa Aviall und Jeppesen umfassen.

    Deal, 52, bringt drei Jahrzehnte Erfahrung in der Luft- und Raumfahrt in seine neue Führungsposition ein. Seit 2004 ist er Senior Vice President bei Boeing Commercial Aviation Services und erzielte in dieser Position über viele Jahre hinweg Rekordergebnisse. Zuvor war er als Vice President und General Manager für Supply Chain Management and Operations für Boeing Commercial Airplanes sowie für die Bereiche Zuliefermanagement, Produktion, Antriebssysteme und Qualität verantwortlich. Deal begann seine Karriere bei Boeing als Ingenieur im C-17 Programm und hatte leitende Positionen im Vertrieb und Marketing inne.

    Deal wird umgehend mit der Finalisierung und Ausführung detaillierter, gezielter Pläne zur Strukturierung und Aufstellung des neuen Geschäftsbereichs beginnen. Zeitgleich wird Deal sicherstellen, dass alle zeitnahen Verpflichtungen gegenüber Kunden eingehalten werden und die Wertschöpfung langfristig weiter gesteigert wird. Er wird während des Übergangs eng mit Vice Chairman Conner und mit Defense, Space & Security President und CEO Leanne Caret zusammenarbeiten.

    Boeing Global Services soll planmäßig bis zum dritten Quartal 2017 als dritter großer Geschäftsbereich des Unternehmens voll einsatzbereit sein. Deal und McAllister werden wie Caret als Geschäftsbereichsleiter direkt an CEO Dennis Muilenburg berichten. Sie werden auch Mitglieder des Boeing Executive Council. Ihre Ernennung ist seit Montag wirksam.

    Weitere Informationen:

    Commercial Aviation Services, von Deal seit 2014 geleitet, hat mehr als 12.000 Mitarbeiter weltweit und bietet Airlines und Leasingunternehmen das größte Portfolio an Kundenbetreuung und Services der Branche. Diese umfassen 24/7 Kundenbetreuung, Flug- und Instandhaltungstraining, Ersatzteile, Wartungs- und Ingenieurlösungen, Flugzeugumbau und -upgrades, Flugplanung, digitale Besatzungsplanung, modernste Data Analytics sowie ein breites Spektrum von Angeboten zur Effizienzsteigerung zugunsten der Kunden.

    Global Services & Support liefert mit mehr als 13.000 Mitarbeitern an 295 Standorten ein umfassendes Leistungsspektrum für militärische- und Regierungskunden weltweit. Die Leistungen umfassen Training, Supply Chain Management, Modernisierung von Flugzeugen, Instandhaltung von Plattformen und Datenoptimierung. Der Bereich ist der größte Auftragnehmer des US-Verteidigungsministeriums im Bereich Performance-based Logistics und ein Branchenführer für Instandhaltungsangebote für Boeing und ausgewählte andere Plattformen.

    Die vollständige englischsprachige Originalmeldung sowie Fotomaterial finden Sie hier.