• Boeing und Rohde & Schwarz unterzeichnen Vereinbarung, um Kunden des H-47 Chinook das R&S Software Defined Airborne Radio anzubieten

    Das sichere, softwarebasierte Flugfunkgerät bietet höhere Leistungsfähigkeit

    BERLIN, Deutschland,  25. April 2018 - Boeing [NYSE: BA] und Rohde & Schwarz haben sich darauf geeinigt, die nächste Generation des Rohde & Schwarz Software Defined Airborne Radios (R&S SDAR) im Flugsystem des Hubschraubers H-47 Chinook anzubieten. Das R&S SDAR wird Betreibern des von Boeing gebauten Chinook entscheidende Kommunikationsfähigkeiten bieten.

    „Die Vereinbarung ist ein weiteres Beispiel dafür, wie wir spezifischen Kundenanforderungen besser Rechnung tragen können“, sagte Michael Hostetter, Director Vertical Lift Programs Germany. „Unsere Kunden werden von einer individuell zugeschnittenen Verschlüsselung, von Frequenzwechseln, von Agilität und im Vergleich zu herkömmlichen Funkgeräten von exzellenten Sprach- und Datenverbindungen profitieren.“

    Zum ersten Mal werden die Flugfunkgeräte von Rohde & Schwarz für den H-47 Chinook  verfügbar sein. Durch die Kooperation mit Rohde & Schwarz wird das Zulieferernetzwerk von Boeing in Deutschland weiter ausgebaut; dieses umfasst  rund 100 Zulieferer sowie ein jährliches Auftragsvolumen von 1,2 Milliarden Euro. In den USA ist Rohde & Schwarz bereits seit 2006 Lieferant von Boeing.

    „Wir freuen uns, dass wir diese Partnerschaft mit Boeing etablieren – eine Partnerschaft, die die neueste Generation von softwarebasierten Flugfunkgeräten in die Chinook-Hubschrauber bringt“, ergänzte Stefan Pleyer, Vice President Market Segment Avionics bei Rohde & Schwarz.

    Boeing hat bis heute mehr als 900 H-47 Chinook-Hubschrauber ausgeliefert. Diese sind in 20 Ländern, darunter acht NATO-Staaten (Kanada, Griechenland, Italien, den Niederlanden, Spanien, Türkei sowie im Vereinigten Königreich und in den USA), im Einsatz oder in Auftrag gegeben worden. Dies ermöglicht verbesserte Interoperabilität zwischen den NATO-Staaten bei gemeinsamen Übungen und Einsätzen weltweit.

    Über Boeing in Deutschland

    Boeing ist seit vielen Jahrzehnten ein engagierter Partner der deutschen Luft- und Raumfahrt. Boeing beschäftigt in Deutschland rund 600 direkte Mitarbeiter an 11 Standorten und trägt mit einem etablierten Netzwerk an Partnern und Zulieferern zu vielen weiteren hochqualifizierten Arbeitsplätzen in Deutschland bei. 2016 bezogen Boeing und seine Lieferketten-Partner bei fast 100 deutschen Zulieferunternehmen Systemlösungen, Technologien und Dienstleistungen für nahezu 1,2 Milliarden Euro. Mit zwei Forschungsstandorten in Neu-Isenburg bei Frankfurt und in München und einem wachsenden Portfolio an Forschungs- und Technologieprojekten mit deutschen Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Universitäten trägt Boeing zur regionalen Wertschöpfung und zur Technologieentwicklung der Branche bei.

    Über Rohde & Schwarz

    Der Technologiekonzern Rohde & Schwarz entwickelt, produziert und vermarktet innovative Produkte der Mess-, Informations- und Kommunikationstechnik für professionelle Nutzer. Mit den Arbeitsgebieten Messtechnik, Broadcast- und Medientechnik, Cybersicherheit, Sichere Kommunikation sowie Monitoring und Network Testing adressiert Rohde & Schwarz eine Reihe von Marktsegmenten in der Wirtschaft und im hoheitlichen Sektor. Vor mehr als 80 Jahren gegründet, unterhält das selbstständige Unternehmen ein engmaschiges Vertriebs- und Servicenetz in mehr als 70 Ländern. Zum 30. Juni 2017 betrug die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter rund 10.500. Der Konzern erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016/2017 (Juli bis Juni) einen Umsatz von rund 1,9 Milliarden Euro. Der Firmensitz ist München, in Asien und Amerika steuern regionale Hubs die Geschäfte.

    R&S ® ist eingetragenes Warenzeichen der Firma Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG.

    Follow us on Twitter @BoeingDefense, @BoeingDACH