• Boeing präsentiert die Zukunft der Luft- und Raumfahrt auf der Farnborough International Airshow

    • Neue Sonderausstellung mit „The Future is Built Here“ interaktiven Boeing Displays
    • Flugvorführungen der 737 MAX 7 und der 787 vorgesehen
    • CH-47 Chinook und F-15E Strike Eagle sind Teil der ausgestellten Verteidigungsplattformen
    • Boeing Global Services Ausstellung und CargoLogicAir 747-8 Frachter im Cargo Village zu sehen

    9. Juli 2018 - Auf der diesjährigen Farnborough International Airshow, die vom 16. bis zum 22. Juli stattfindet, wird Boeing die spannende Zukunft der Luft- und Raumfahrt präsentieren. Das hat das Unternehmen heute bekanntgegeben. Vom Reisen per Hyperschall und der Zukunft des autonomen Flugs bis zur bemannten Raumfahrt, präsentiert Boeing visuell Innovationen, die die Art und Weise, wie Menschen um die Welt und in den Weltraum reisen, revolutionieren werden. Boeing wird zudem sein Portfolio an kommerziellen und Verteidigungsprodukten präsentieren sowie den umfassenden Geschäftsbereich Services mit seinem einzigartiges Lifecycle Value Angebot.

    Besucher können in ein großes 360-Grad-Theater eintauchen oder mit Hilfe von Virtual- und Mixed-Reality-Geräten in Flugzeuge der nächsten Generation einsteigen. Die interaktive Ausstellung zeigt die neueste Boeing Flugzeugfamilie sowie Services von Boeing und gibt Besuchern einen ersten Einblick in das, was das Unternehmen in seinem zweiten Jahrhundert der Luft- und Raumfahrtinnovation entwickelt. Die Ausstellung (P7) befindet sich gegenüber der Halle 1.

    Flying und Static Displays

    Die 737 MAX 7, die 2019 in Betrieb gehen soll, wird vom 16. – 19. Juli zum ersten Mal an Flugvorführungen einer Luftfahrtmesse teilnehmen. Technologische Fortschritte ermöglichen es der MAX 7, 1.000 Seemeilen weiter zu fliegen und mehr Passagiere zu befördern als ihre Vorgängerin, die 737-700, und das mit 18 Prozent geringeren Treibstoffkosten pro Sitzplatz.

    An dem Boeing Flying Display wird auch eine Biman Bangladesh 787-8 teilnehmen. Seit 2011 wurden fast 700 hoch effiziente Dreamliner an Betreiber ausgeliefert, die mehr als 250 Millionen Menschen befördert und dabei schätzungsweise 25 Milliarden Pfund Treibstoff eingespart haben.

    Zu den weiteren auf der Messe ausgestellten kommerziellen Flugzeugen zählen eine Air Italy 737 MAX 8, eine Qatar Airways 777-300ER, CargoLogicAir und Qatar Airways 747-8 Frachter sowie ein Royal Air Maroc 767 Boeing Converted Freighter, der vom 16. bis 18. Juli im Cargo Village zu sehen sein wird. Boeing präsentiert im Cargo Village zudem die Boeing-Frachterfamilie sowie Lifecycle Supportlösungen des Bereichs Services.
    Das US-Verteidigungsministerium plant mehrere Boeing-Plattformen auszustellen: dazu zählen der AH-64 Apache-Kampfhubschrauber, der CH-47 Chinook Transporthubschrauber, der F-15E Strike Eagle sowie das Militärtransportflugzeug C-17 Globemaster.

    Media Briefings und Informationen

    Boeing wird während der Luftfahrtmesse, eine Reihe von Briefings für Nachrichtenmedien durchführen. Diese sind im Anhang aufgeführt. Journalisten werden gebeten, den Briefingplan täglich auf Aktualisierungen zu überprüfen – am Boeing Media Chalet, Reihe B 1-6, und im Media Center.

    Folgen Sie #BoeingFIA @Boeing auf Twitter; Boeing auf Instagram, Facebook und YouTube oder online für Nachrichten und Beiträge von der Messe.

    Nachrichtenmedien bitten wir, sich auf http://boeing.mediaroom.com über aktualisierte Termine für Briefings und Veranstaltungen zu informieren, dort sind auch Pressemitteilungen und Hintergrundinformationen abrufbar. Boeing Updates können auch per E-Mail abonniert werden:

    • Senden Sie eine E-Mail an emily.r.langton@boeing.com mit dem Betreff "Farnborough Media Updates", und Angabe Ihres Namens und Ihrer Medienzugehörigkeit. Sie können sich von den E-Mail-Updates abmelden, indem Sie auf den Abmeldelink in der E-Mail klicken.[1]

    [1] Ihre Kontaktinformationen werden einzig dafür genutzt, um Medien-Updates während der Farnborough Airshow bereitzustellen. Sie werden nach Ende der Messe aus dem Boeing System gelöscht. Mehr über Boeings Datenschutzvorkehrungen erfahren Sie hier: Boeings Privacy and Cookie Statement. Um weitere Mitteilungen von Boeing zu erhalten, melden Sie sich hier an.