• Boeing spendet 5 Millionen US-Dollar für den Start einer europäischen STEM-Bildungsinitiative

    • Investition zur Förderung der Erweiterung des „Newton Room-Konzepts“ auf neun europäische Länder

    Farnborough, Vereinigtes Königreich,  15. Juli 2018 - Boeing hat heute eine Investition von 5 Millionen US Dollar in Newton Europe bekanntgegeben, um die Einrichtung von auf Wissenschaft, Technologie, Engineering und Mathematik (STEM) ausgerichtete "Newton Rooms" in neun europäischen Ländern zu fördern.

    Das Konzept der Newton Rooms wurde von der Non-Profit-Organisation FIRST Scandinavia ins Leben gerufen. Newton Rooms sind themenorientierte, hochmoderne Unterrichtsräume, die auf erlebnisorientiertes Lernen ausgerichtet sind. Mit der mehrjährigen Investition von Boeing werden Newton Rooms in Großbritannien, Deutschland, den Niederlanden, Frankreich, Italien, Spanien, Belgien, Polen und Schweden etabliert werden.

    "Das bewährte Bildungskonzept von Newton sowie der erlebnisorientierte, praktische Ansatz werden dazu beitragen, zukünftige Innovatoren dazu zu inspirieren, eine Karriere in STEM-Berufen anzustreben - von denen viele bei Boeing anzutreffen sind", sagte Dennis Muilenburg, Vorstandsvorsitzender, President und CEO von Boeing. "Zusätzlich zu unserer finanziellen Investition werden Boeing-Teammitglieder in Großbritannien und in ganz Europa weiterhin ihre Zeit und Erfahrung zur Verfügung stellen, um dazu beizutragen, innovative und ansprechende Lernmöglichkeiten für Schüler zu schaffen."

    Die Investition wird mehrere Newton Room Konzepte finanzieren, mit dem Ziel, Grund- und Sekundarschülern in Europa die Möglichkeit der Teilnahme an diesem hochqualifizierten, erlebnisorientierten Programm zu ermöglichen:

    • Boeing Newton Flight Academy: Ein bleibender Klassenraum, in dem Schüler luftfahrtbezogene STEM-Konzepte erlernen, dabei werden unter anderem in Spanien hergestellte full-motion Flugsimulatoren eingesetzt.
    • Boeing Newton Room: Ein themenbezogenes, hochmodernes permanentes Klassenzimmer, das auf erlebnisorientiertes Lernen ausgerichtet ist. Zu den möglichen Themen gehören Raumfahrt, Biokraftstoffe sowie fortschrittliche Materialien und Produktion.
    • Boeing Pop-Up Newton Rooms: Ein transportierfähiges Paket von Flugsimulator-Paneelen und Lehrmaterialien, die für die Errichtung eines temporären Newton-Raums in jedem geeigneten verfügbaren Platz verwendet werden können.

    Boeing hat seit 2013 dazu beigetragen, diese drei Newton-Konzepte zu etablieren, mit jeweils einem in Dänemark, Norwegen und den Niederlanden. Die gemeinnützige Organisation FIRST Scandinavia betreibt erfolgreich weitere 40 Newton Rooms in Norwegen.

    Die Investition von Boeing wird zudem eine umfassende Reihe von Lehrmaterialien finanzieren, die Lehrern und Schülern ohne Kosten zur Verfügung gestellt werden können.