• Erstes Boeing 777X Flugtestflugzeug nimmt Gestalt an

    • Erstflug der 777X für 2019 geplant; Auslieferung für 2020 vorgesehen

    EVERETT, Washington,  20. Nov. 2018 - Boeing hat die großen Rumpfabschnitte des ersten 777X Flugtestflugzeugs, das 2019 in die Lüfte fliegen wird, montiert.

    In einem wichtigen Produktionsmeilenstein namens „Final Body Join“, haben Boeing Teams im Boeing Werk in Everett, Washington, die Bug-, Mittel- und Heckteile zusammengefügt. Das neue Flugzeug hat jetzt von der Nase bis zum Heck eine Länge von 77 Metern und ist somit das längste Passagierflugzeug, das der Hersteller je produziert hat.

    „Die 777X ist ein neues Flugzeug und ein neues Produktionssystem", sagte Josh Binder, Vice President und General Manager der 777X. „Bei der 777X wurde das Produktionssystem früher in das Entwicklungsprogramm integriert als bei jedem anderen Flugzeug. Und das Team leistet hervorragende Arbeit dabei, unsere Meilensteine wie erwartet zu erreichen."

    Die 777X baut auf der marktführenden 777 und dem 787 Dreamliner auf, um Airlines den größten und effizientesten zweistrahligen Jet der Welt zu bieten. Das Flugzeug verbraucht 12 Prozent weniger Treibstoff und hat 10 Prozent geringere Betriebskosten als konkurrierende Flugzeuge.

    Die 777X erzielt diese beispiellose Leistung mit der Einführung neuester Technologien. Darunter das treibstoffeffizienteste Triebwerk für Verkehrsflugzeuge, das GE9X, sowie das neue Verbundwerkstoff-Flügel-Design der vierten Generation, das Auftrieb und Effizienz bietet. Mit der Verlängerung durch die klappbaren Flügelspitzen hat das Flugzeug eine Flügelspannweite von 72 Metern.

    Mit diesen hochklappbaren Flügelspitzen wurde die Flügelspannweite der 777X verlängert, um die aerodynamische Effizienz des Flügels zu optimieren, und den Treibwerksschub sowie den Treibstoffverbrauch zu reduzieren. Die klappbaren Flügelspitzen ermöglichen es der 777X zudem, die Flughafen-Kompatibilität der heutigen 777 Familie beizubehalten, was für die Kunden einen Mehrwert darstellt.

    Als erste 777X, wird das 777-9 Modell eingeführt werden, das in einer Standardkonfiguration Platz für 400 – 425 Passagiere hat und eine Reichweite von 14.075 km (entspricht 7.600 nautische Meilen). Boeing baut auf das von Passagieren bevorzugte Interieur der heutigen 777 sowie die Kabinen-Innovationen der 787, um ein unvergleichliches Passagiererlebnis zu schaffen. Passagiere werden die Fenster, die größer sind und höher am Rumpf angebracht sind als bei der heutigen 777, sowie eine breitere Kabine, neue Beleuchtung und optimierte Architektur genießen.

    Das erste 777X Testflugzeug für statische Tests am Boden wurde im September 2018 fertiggestellt. Nach Flugtestflugzeug Nummer 1 werden noch drei weitere Flugtestflugzeuge gebaut werden.

    Der Erstflug der 777X ist für 2019 geplant. Die erste Auslieferung ist für 2020 vorgesehen.

    Informationen zur 777X finden Sie unter: http://www.boeing.com/777x/reveal/

    Boeing hat nach heutigem Stand 340 Bestellungen und Kaufverpflichtungen für die 777X von mehreren Fluggesellschaften erhalten, darunter All Nippon Airways, Cathay Pacific, Emirates, Etihad Airways, Qatar Airways, Lufthansa und Singapore Airlines.