• Boeing vergibt Aufträge für zivile Luftfahrtprogramme an General Aerospace, PFW Aerospace und Jenoptik

    • Die Unternehmen erhalten Aufträge für technische Systeme und Flugzeugbauteile mit einem Gesamtvolumen von 50 Millionen US-Dollar
    • Im Rahmen der Aufträge sind die deutschen Zulieferer an den Boeing-Modellen 737, 747, 767, 777 und 787 Dreamliner beteiligt

    BERLIN,  30. Juni 2021 - Boeing [NYSE: BA] und die deutschen Zulieferunternehmen PFW Aero, General Aerospace und die Jenoptik-Division Vincorion haben Aufträge für die Produktion von Flugzeugbauteilen und Technologielösungen für Boeings zivile Luftfahrtprogramme bekannt gegeben. Die Vereinbarungen mit einem Gesamtvolumen von 50 Millionen US-Dollar umfassen die Modelle 737, 747, 767, 777 sowie 787 Dreamliner. Damit sind deutsche Partner in Boeings Zuliefernetzwerk an nahezu allen zivilen Luftfahrtprogrammen beteiligt.

    „Wir freuen uns sehr, die Zusammenarbeit mit der deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie mit diesen neuen Aufträgen weiter zu vertiefen. Deutsche Produzenten wie PFW Aerospace, Vincorion und General Aero sind als lokal verwurzelte Unternehmen zugleich weltweit führend in ihren Bereichen. Damit sind sie ein wichtiger Bestandteil von Boeings globaler Lieferkette. Sowohl unsere zivilen Luftfahrtprogramme als auch unsere Defense-Sparte profitiert ganz wesentlich vom technologischen Know-how aus Deutschland. Gleichzeitig leistet Boeing mit Produktionsaufträgen wie diesen einen entscheidenden Beitrag zum Wachstum des deutschen Luftfahrtsektors“, so Dr. Michael Haidinger, Präsident von Boeing Deutschland, Zentral- und Osteuropa, Benelux und Nordeuropa.

    PFW Aerospace, ein auf die Herstellung von Leitungen und Rohren sowie von Strukturbaugruppen und Komponenten für Luftfahrzeuge spezialisiertes deutsches Unternehmen aus Speyer erhielt einen Auftrag für die Herstellung von spezialisierten Bauteilen für die zivilen Luftfahrtprogramme 737, 747, 767, 777 und 787

    „Wir sind sehr erfreut, unsere langjährige Partnerschaft mit Boeing auf weitere Flugzeugprogramme auszudehnen. Nach der Aufnahme in das Boeing Premier Bidder Programm, wegen herausragender Lieferleistungen und Qualität im 787-Programm, sind wir stolz, mit diesem Auftrag unser ausgewiesenes Know-how im Bereich Rohrsysteme auch für die anderen Boeing Flugzeugtypen einzubringen. Wir sind überzeugt, mit unserem Beitrag an der erfolgreichen Geschichte Boeings mitzuwirken“, so Stefan Zimmermann, CEO von PFW Aerospace.

    General Aerospace, ein führender Spezialist für Motion-Control-Komponenten im Flugzeuginneren und an Triebwerken aus Freiburg wurde von Boeing mit der Produktion von Hold Open Rod (HOR) und Spring Door Opening Systemen (SDOS) beauftragt, die bereits in der 737 eingesetzt werden. Diese sollen künftig auch in Boeings 787 Dreamliner eingesetzt werden.

    Jan Kleefeld, Geschäftsführer der General Aerospace GmbH, sagte: „Wir freuen uns über die erhaltenen Aufträge und die Vertiefung unserer Zusammenarbeit. Wir betrachten es als großen Erfolg, Boeing mit unseren Produkten, Neuentwicklungen und innovativen Motion-Control-Lösungen dabei unterstützen zu dürfen, das Flugerlebnis noch komfortabler zu gestalten. Um auch zukünftig Partner der Wahl für die führenden Flugzeughersteller zu sein, arbeitet General Aerospace kontinuierlich an technisch ausgefeilten und visionären Motion-Control-Komponenten, die hinsichtlich Funktionalität und Flexibilität neue Möglichkeiten eröffnen.“

    Vincorion, eine Division des Technologiekonzerns Jenoptik, mit Ausrichtung auf mechatronische Lösungen und Produkte sowie die verbundenen Dienstleistungen, erhält einen Folgevertrag von 2022 bis 2026 für die Produktion beheizter Fittings und standardisierter Verbindungen des Trinkwassersystems, welche bereits seit mehreren Jahren in Bordküchen und -toiletten der 737 NG und 737 Max zum Einsatz kommen.

    „Wir sind stolz auf die langjährige, gute Geschäftsverbindung mit Boeing, in der wir mehrfach mit dem ‚Boeing Performance Excellence Award‘ ausgezeichnet wurden. Der neue Auftrag bestätigt unsere Ausrichtung auf passgenaue mechatronische Lösungen, die auf hohem technischem Niveau überzeugen und so die oft Jahrzehnte langen Beziehungen zu unseren Kunden stärken“, so Stefan Stenzel, Geschäftsführer Vincorion.

    ##

    Boeing ist seit vielen Jahrzehnten ein engagierter Partner der deutschen Luft- und Raumfahrt. Das Unternehmen beschäftigt an seinen Standorten in Deutschland rund 1.000 direkte Mitarbeiter und unterstützt mit einem etablierten Netzwerk an Partnern und Zulieferern viele tausende weitere hochqualifizierte Arbeitsplätze im ganzen Land. Boeing profitiert von der Expertise deutscher Industriepartner und Zulieferer aus dem Mittelstand, die an der Produktion und Entwicklung zahlreicher Modelle und Technologien der Unternehmensbereiche Commercial, Defense & Space beteiligt sind. Boeing Deutschland trägt aktiv zu der Erforschung und Entwicklung digitaler und nachhaltiger Technologien für die Zukunft der Luftfahrt bei. So betreibt das Unternehmen hierzulande zwei Forschungsstandorte, das Boeing Digital Solutions & Analytics Lab Frankfurt und Boeing Research & Technology in München, und investiert in ein wachsendes Portfolio von Forschungs- und Technologieprojekten mit deutscher Industrie, Universitäten und Forschungseinrichtungen. Folgen Sie uns auf Twitter @BoeingDefense, @BoeingDACH

    Die PFW Aerospace GmbH als Teil des Hutchinson Konzerns zählt seit mehr als 100 Jahren zu den bedeutenden Unternehmen der Luftfahrt in Deutschland. Das Unternehmen gilt als Weltmarktführer auf dem Gebiet der Rohrleitungssysteme in Flugzeugen. Das gesamte Leistungsspektrum umfasst außerdem Struktur-Komponenten wie das Belly Fairing, Druckspant, Druckboden, Trägerkonstruktionen, RAT-Frame, innere Landeklappen, Lichtbandabdeckungen, Stauluftauslass, APU-Compartment sowie Treibstofftanks. An den Standorten Speyer (Deutschland), Nuneaton (Großbritannien) und Izmir (Türkei) beschäftigt die PFW Aerospace GmbH rund 1.800 Mitarbeiter

    General Aerospace transformiert die Ansprüche seiner Kunden an Motion-Control-Komponenten in technisch ausgefeilte, progressive Produkte, mit denen bewegliche Flugzeugteile wie Sitze oder Gepäckfächer bewegt werden können. Seit mehr als 15 Jahren bietet das Unternehmen innovative und überzeugende Lösungen, die die Flugsicherheit erhöhen, das Flugpersonal entlasten, den Passagierkomfort verbessern und Emissionen durch kontinuierliche Gewichtsreduzierung senken. General Aerospace ist ein Unternehmen der Stabilus Gruppe, einem der weltweit führenden Anbieter von Motion-Control-Lösungen. Stabilus ist an der Deutschen Börse im Prime Standard notiert und im SDAX-Index vertreten.

    Vincorion ist eine Disvision des Technologiekonzerns Jenoptik mit Ausrichtung auf mechatronische Lösungen und Produkte sowie die verbundenen Dienstleistungen. Als Partner der Industrien Luftfahrt, Sicherheits- und Verteidigungstechnik sowie Bahn blickt VINCORION auf über 60 Jahre erfolgreiche Unternehmensgeschichte. Das Portfolio umfasst einzelne Baugruppen, die von Kunden in deren Produkte integriert werden, komplette Systeme und Endprodukte. Die Kompetenzfelder sind: Antriebs- und Energiesysteme, Stabilisierungssysteme und Luftfahrtsysteme. Ein leistungsfähiger Kundendienst bietet Betreuung und Service über die jahrelange Nutzung eigener und dritter Produkte. Mit rund 760 Mitarbeitern ist VINCORION an Standorten in Deutschland, USA, China, Japan und Korea vertreten.